Orient nach Soller

Walking through olive trees

Schwierigkeitsgrad: Mittel
Wegstrecke: 18 km

Aufstieg/Abstieg: 450/780 Meter
Minimum: 4 Personen

Easy walk through the Soller Valley

Nach einer 50-minütigen Autofahrt von Sóller im privaten Wagen, erreichen wir das versteckte Tal von Orient, eine sehr üppig bewachsene Region mit eigenem Micro-Klima.

Man kann sich nur schwer vorstellen, dass Sóller nur 3 Km Luftlinie entfernt liegt. Orient ist auf der Insel sehr bekannt für seine leckeren Äpfel und Kirschen.

Die Wanderung beginnt im Dorf Orient und verläuft durch das private Anwesen von Coma Sema, einer wunderschönen, gut erhaltenen, alten Finca, die von einer gepflegten Außenanlage umgeben ist.

Bis in die 50er Jahre war Coma Sema einer der größten Betriebe in der Region. In den Wintermonaten wurden mehr als 100 Frauen als Olivenpflücker beschäftigt.

Die Oliven wurden handverlesen und mit dem Maultier zurück zum Gut gebracht, wo sie in die Olivenpresse geladen wurden.

Vom Farmhaus schlängeln wir uns auf Waldwegen entlang, vorbei an Steineichen und Aleppokiefern, bevor wir zum Coll des Bosque in einer Höhe von 800 Metern aufsteigen.

Sóller_orient_barranc (23K) Von hier aus geht unser Weg hinunter durch Kalkgestein und Carex - Gras zum Torrent d'Almedra. Dieser bringt uns zum Cuber Stausee, einem Gebiet reich an Vogelarten.
Wir wandern rund um den Stausee und treffen auf den Wanderweg GR221, der hinauf zum Coll de L'Ofre (875m) führt.
Von hier aus folgen wir dem spektakulären Abstieg über die alten Stufen der Pilger durch die Schlucht von Biniaraix und zurück nach Sóller.

Preis: 38€ pro Person, Bezahlung nur in bar, basierend auf einem Minimum von 4 Personen, maximal 7.
Der Preis beinhaltet die Gebühr, um das Coma Sema Anwesen passieren zu können und den Transfer nach Orient.
Für grössere Gruppen, kontaktieren Sie uns bitte direkt. Zusatzangebot: Eine Führung durch Coma Sema und seiner Olivenpresse mit Fernando, dem Besitzer von dieser wundervollen Finca. Aufschlag 3€ pro Person.